KIESELMANN Einsitzventile KI-DS
         

 

Regelventile für
exakte Prozessführung

     
         
 

Bei der Herstellung flüssiger Medien werden Regelventile in Prozessanlagen zur gezielten Begrenzung der Volumenströme und Reduzierung der Drücke eingesetzt.

KIESELMANN bietet dafür ein breites Spektrum an Regelventilen. Die Auswahl des passenden Ventils hängt von dem Einsatzbereich ab. Die platzsparenden und kostengünstigen Scheibenregelventile bieten sich für einfache Regelaufgaben an.  Für Prozesse, die eine hohe Regelgenauigkeit erfordern sind Einsitzregelventile auf KI-DS Basis die richtige Wahl.

 
 

 
 
 

Scheibenregelventile
 

Scheibenventile werden normalerweise als reine Absperrarmaturen in Rohrleitungssystemen eingesetzt. KIESELMANN bietet für einfache Regelaufgaben ein kostengünstiges Regelventil auf Basis der bewährten Scheibenventile an. Diese Scheibenregelventile sind mit Verschraubung oder Anschweißausführung sowie in der wartungsfreundlichen Zwischenflanschausführung erhältlich.

Um das Ventil an den Prozess anzupassen stehen Antriebe mit drei unterschiedlichen Leistungsstufen zur Verfügung. Die Regelmöglichkeiten sind die gleichen wie bei Einsitzregelventilen, erreichen aber aufgrund des bauartbedingten Trägheitsmoments der Dichtungsscheibe/Klappe nicht die gleiche Regelgenauigkeit.


Die Vorteile für Ihre Anlage:
 
Kostgünstiges Regelventil
Drei Antriebe mit kompatiblen Anschlüssen
     PDA 75 / PDA 100 /PDA 125
Wartungsfreundliche
    Zwischenflanschausführung
Wartungsfreier universeller Antrieb
     mit 5 Jahren Garantie
Baukastenprinzip
 

Scheibenregelventil
für einfache Regelaufgaben
 TECHNISCHE DATEN
 Baugrößen DN 15 – 125, 1“ – 4“

 Werkstoffe produktberührt 1.4301 / AISI 304
  1.4307 / AISI 304L
  1.4404 / AISI 316L

 Dichtungen:  
 EPDM (SIP 140 °C, 30 min)
 HNBR (SIP 110°C, 30 min)
 Silikon (SIP 110° C, 30 min)

 Oberflächen produktberührt: Ra < 0,8 μm, e-poliert

 Betriebsdruck: DN 15-65/DN 1“-2½“ = 16bar*
  DN 80-100/DN 3“-4“ = 10bar
  DN 125-200 = 6bar
 * Flanschstutzen PN10 nur bis 10bar

 
 

Einsitzregelventile
 

Die vielseitig einsetzbaren Einsitzregelventile von KIESELMANN sind in linear als auch gleichprozentig
Ausführung erhältlich. Die Armaturen beruhen auf dem hygienischen und bewährten Konzept der KIESELMANN KI-DS Ventile. Sie wurden in Simulation und Versuch hinsichtlich einer hohen Regelgenauigkeit und Kavitationsbeständigkeit optimiert.

Mit einem breiten Spektrum an Nennweiten und Kv-Werten sowie verschiedenen Anschlussvarianten wird für jede
Anwendung die passende Komponente angeboten. Das vorteilhafte Wechselsitz-Konzept erlaubt eine einfache Anpassung an sich ändernde Prozessbedingungen. Mit Nenndrücken von PN 10 sowie unterschiedlichen metallischen und elastomeren Dichtungskonzepten ermöglichen diese Ventile dem Anwender eine sichere und exakte Prozessführung und Abdichtung.


Die Vorteile für Ihre Anlage:
 
Flexibles Wechselsitzkonzept
Metallisch oder elastomer dichtend
Linear oder gleichprozentig regelnd
Einfache Anpassung
 
 



Einsitzregelventile
mit Wechselsitzkonzept


 

 TECHNISCHE DATEN
 Baugrößen DN 25 – 100, 1“ – 4“

 Kv-Werte 0,4 – 160 m³/h

 Werkstoffe produktberührt 1.4404 / AISI 316L
  1.4542 / AISI 630 17-4PH

 Dichtungen:  
 EPDM (SIP 140 °C, 30 min) FDA konform
 HNBR (SIP 130 °C, 30 min) FDA konform

 Oberflächen produktberührt: Ra < 0,8 μm, e-poliert

 Betriebsdruck: PN 16

 Antriebe: - Membranantrieb
  - Hubkolbenantrieb

 

 Folder Einsitzregelventile

     

 
 
KIESELMANN Einsitzventile in einem Knotenverbund für automatische Prozesse.

AquaDuna  •  VA Food Processing  •  RIEGER Behälterbau •  MTAGuth Ventile    

Copyright © KIESELMANN
FLUID PROCESS GROUP
Alle Rechte vorbehalten